Sportfluggruppe Lechfeld e.V.

Wo Träume Flügel haben...

News 2020

Mai / Juni 2020

Wir fliegen wieder!!

Auch die Sportfluggruppe Lechfeld hat seit den Lockerungen im Zusammenhang mit der Corona Krise ab dem 11. Mai 2020 ihren Flugbetrieb - natürlich unter den entsprechenden Hygienemaßnahmen -  wieder aufgenommen. Stand heute sind wir in den letzten Tagen schon wieder fast 400 Stunden geflogen und haben dabei bereits 610 Starts & Landungen absolviert!

Auch der Schulbetrieb mit Winde und F-Schlepp im Segelflug hat wieder begonnen. Wir sind sehr optimistisch, hoffen die restliche Saison so gut es geht nutzen zu können und bleiben hoffentlich alle gesund!  Ein besonderes Erlebnis ist in diesen Tagen ein Durchflug der Kontrollzone des Münchner Flughafens. Bedingt dadurch, dass derzeit kommerzielle Flüge in einem weitaus geringeren Maß als üblich stattfinden ist das Verkehrsaufkommen auch in München sehr gering. Während man vor Corona an manchen Tagen überhaupt keine Freigabe bekommen hatte, so war es, wenn es doch einmal geklappt hatte immer mit etwas Stress verbunden und auch nur den erfahreneren Piloten vorbehalten. Jetzt aber ist auf der Towerfrequenz teilweise minutenlang Stille. Da stellt der Anflug eines kleinen Flugplatzes mit viel VFR Verkehr eine weitaus größere Herausforderung dar.


Allerdings sind die Münchner Lotsen freundlich wie immer, geben großzügig und unkompliziert Freigaben, um uns kleinen Fliegern die Freude zu lassen, einmal durch ihre Kontrollzone und vielleicht sogar einen Low Approach in München geflogen zu sein!




Januar / Februar 2020

Start in das neue Jahrzehnt!

Pünktlich zu Heilig Drei König starteten wir mit unserem gut besuchten traditionellen Weißwurstfrühstück erstmalig als ein Verein gemeinsam in das neue Jahrzehnt. Der milde Winter 19/20 hat auch seine Vorteile und so konnten wir bereits seit Jahresbeginn uneingeschränkt unseren Flug- und Schulbetrieb weiterführen. 

Neben dem Theorieunterricht sind auch die Winter- und Wartungsarbeiten an den Segelflugzeugen in unserer Werkstatt in vollem Gange. Jeden Mittwoch und Samstag treffen sich unsere fleißigen Helfer, um die Flugzeuge bis zum Saisonstart wieder fit zu machen. Wie für des einen Leid ist der frühe Einbruch der Dunkelheit im Winter des Nachtfliegers Freud. Und so konnten wir im Februar wieder einmal die seltene Gelegenheit nutzen um einige wunderbare Nachtflüge vom Lechfeld aus zu unternehmen und diese ganz speziellen Eindrücke zu erleben. Besonderer Dank gilt dabei auch unserem Gastherren, der Bundeswehr, die uns immer tatkräftig durch eine exzellente Flugsicherung unterstützt und uns dies überhaupt ermöglicht. Doch nicht nur in der Nacht, sondern auch am Tage haben wir bereits die ersten Ausflüge unternommen.



Und so flog ein kleiner Teil unserer Jugend nach Innsbruck. Für Sebastian, frischer PPL - Scheininhaber sicher ein großartiges Erlebnis. Mit Unterstützung von Felix, einem Flugplan, sowie Lukas und Flolf an Bord ging es über Mittenwald und die entsprechenden Pflichtmeldepunkte direkt in den Gegenanflug auf die Piste 26 und nach der Landung bequem mit dem Follow Me zur Parkposition. Nach dem Bezahlen war noch ein Kaffee auf der Besucherterrasse drin. Der schmeckt natürlich besonders gut, wenn man das eigene Flugzeug neben den vielen großen auf dem Vorfeld betrachten kann. Mit Rückenwind ging es dann in circa 40 Minuten wieder nach Hause, wo kurz vor Sonnenuntergang eine sichere Landung auf dem Lechfeld erfolgte. 

Ein kurzer Trip, aber viel erlebt, so waren sich alle einig. Und so blicken wir erwartungsvoll auf das kommende Jahr und die bald beginnende Segelflugsaison, mit hoffentlich vielen guten Thermiktagen und schönen gemeinsamen Ausflügen.